Blog

Bettdecken für heiße Nächte – Brauche ich eine Sommerdecke?

von Claudia Seifert, in Bettdecken, Produkt bewerten
(0 Bewertungen)

Selbstverständlich tragen wir im Sommer leichtere Kleidung als im Winter. Aber auch Bettdecken sollten endsprechend den jahreszeitlich wechselnden Außentemperaturen gewechselt werden. Viele Menschen schlafen Sommer wie Winter unter der gleichen Bettdecke und wundern sich in heißen Sommernächten, wenn sie vergeblich erholsamen Schlaf suchen. Je genauer wir jedoch Kleidung und eben auch die Bettdecken sowie die Bettwäsche, Unterbetten und Spannbettlaken auf die Umgebungstemperatur abstimmen, desto wohler fühlen wir uns und desto ruhiger können wir auch schlafen.

 

Sommerdecke Billerbeck Bettwaren Belair SuperlightJe wärmer die Raumtemperatur ist, desto langsamer kann überschüssige Wärme entweichen. Ist die Bettdecke zu warm, bildet sich ein Hitzestau und – weil wir stärker schwitzen – zudem ein Feuchtigkeitsstau. Damit Bettdecken auch in heißen Sommernächten einen Temperaturausgleich schaffen und zudem für ein trockenes Schlafklima sorgen können, müssen Sommerdecken leichter gefüllt und luftiger gesteppt sein. Sommerdecken müssen in kälteren Sommernächten wärmen, dürfen jedoch nicht hitzen.

 

Sommerdecken erkennt man also am geringeren Füllgewicht und an der Steppung bzw. Konfektion. Die Steppmuster von Faser- und Naturhaardecken zeichnen sich häufig durch viele kleine Karos aus. An den damit einhergehenden Steppnähten entstehen sogenannte Kältebrücken, an denen überschüssige Wärme entweichen kann. Auch Daunendecken für den Sommer haben viele kleine Karos für eine gute Belüftung.

 

Sommerdecke Daunendecke Climabalance Premium LightEine Besonderheit im Bereich der Daunendecken sind die Climabalance Bettdecken von Sanders. Climabalance Daunendecken haben große quadratische Klimazonen, die eine optimale Belüftung und Feuchtigkeitsregulation schaffen.

 

Die meisten Hersteller von Bettdecken arbeiten mit Wärmepunkten. Billerbeck unterscheidet beispielsweise insgesamt fünf Wärmestufen. Für den Sommer geeignet sind zwei Wärmestufen: Superlight und Light. Die Sommerdecken Superlight (1  Wärmepunkt) sind sommerlich-leicht und damit für heiße Nächte geeignet. Die Bettdecken Light (2 Wärmepunkte) sind ein Zwischending zwischen Sommer- und Ganzjahresdecke. Sie eignen sich sehr gut als Sommerdecke für Menschen, die schnell frieren oder auch als Ganzjahresdecke, für Menschen mit einer hohen Eigenwärme und Wasserbettenschläfer. Ähnliche Einteilungen – ob nun mit vier oder fünf Wärmestufen – finden sich bei fast jedem Hersteller.

 

Beliebte Füllmaterialien für Sommerdecken sind aufgrund der geringen Wärmerückhaltung Seide, Baumwolle und Leinen. Aber auch superleichte Daunendecken und pflegeleichte Faserdecken eignen sich als Sommerdecken. Schurwoll-, Kaschmir- und Kamelhaardecken bieten eine sehr gute Klimatisierung und Feuchtigkeitsregulation. Auch diese Bettdecken eignen sich daher als Füllmaterial für alle Jahreszeiten.  


Tags:

Leave A Comment

Stellen Sie bitte sicher, dass Sie die mit (*) markierten Informationen eingeben haben. HTML-Code ist nicht zulässig.





  • Captchar Image

Wir bieten Ihnen kuschelige Flanell Bettwäsche von Herstellern wie Estella, momm und fleuresse. Flanell Bettwäsche wird überwiegend aus Baumwolle hergestellt, sie wird ein- oder zweiseitig aufgeraut und i.d.R. gewalkt. Dadurch wird Flanell Bettwäsche besonders weich im Griff. Flanell Bettwäsche ist zudem angenehm leicht, warm und saugfähig. Flanell Bettwäsche wird insbesondere gerne im Winter und oder in kalten Gegenden aufgezogen.