Blog

Gebrauchte Bettwäsche für Afrika bei Betten Seifert abgeben

von Claudia Seifert, in Neuigkeiten, Produkt bewerten
(0 Bewertungen)

Anneliese Jäger sammelt Bettwäsche für Afrika – von der Aktion waren wir sofort begeistert! Frau Jäger leistet direkte, unbürokratische Hilfe von Mensch zu Mensch und verteilt die gesammelten Sachspenden in Eigenorganisation an Familien in Gambia – das kommt an, zu 100 Prozent!

 

Deshalb haben wir uns entschlossen, Frau Jäger mit einer Tausch-Aktion zu unterstützen:

 

Ihre alte Bettwäsche kann noch einen guten Zweck erfüllen. Bringen Sie gebrauchte Bettwäsche zu uns und Sie erhalten einen 5-Euro-Nachlass beim Kauf einer neuen Garnitur!

 

Wie genau funktioniert die Tauschaktion „Bettwäsche für Afrika“?

 

Eintauschen können Sie:

 

  1. ✔   gut erhaltene Bettwäsche – also ohne Löcher oder Flecken
  2. ✔   gewaschene und getrocknete Garnituren
  3. ✔   z. B. Aussteuer-Garnituren, die nicht mehr modern sind
  4. ✔   z. B. Kinder-Bettwäsche, die nicht mehr gebraucht wird
  5. ✔   z. B. Fehlkäufe oder ungeliebte Geschenke

 

Für Ihre Bettwäsche für Afrika bekommen Sie von uns:

 

  1. ✔   5 Euro Preisnachlass: Sie dürfen so viele gebrauchte Garnituren eintauschen, wie Sie möchten – für jede am selben Tag neu gekaufte Garnitur bekommen Sie 5 Euro Rabatt.
  2. ✔   eine große Auswahl an schöner, modischer Bettwäsche von hoher Qualität aus unserer neuen Kollektion für Ihr Schlafzimmer.
  3. ✔   den Preisnachlass unabhängig vom Warenwert der neuen Bettwäsche.

 

Und so geht´s:

 

  1. 1. Bringen Sie Ihre Garnitur Bettwäsche für Afrika zu uns in den Laden: Betten Seifert GmbH, Gutenbergstr. 6, Ibbenbüren (im Handwerker-Park).
  2. 2. Suchen Sie sich eine neue Garnitur aus unseren neuen Kollektionen aus: modische Dessins für ein frisches Aussehen im Schlafzimmer oder winterlich-warme Biber- oder Flanell-Bettwäsche.
  3. 3. Erhalten Sie einen Preisnachlass auf den Einkaufspreis Ihrer neuen Bettwäsche und richten Sie Ihr Schlafzimmer kuschelig ein!

 

Gebrauchte-Bettwaesche-fuer-Afrika

 

Warum die Aktion „Bettwäsche für Afrika“?

 

Gambia zählt zu den ärmsten Ländern der Welt. Viele der rund zwei Millionen Einwohner leben von der Landwirtschaft. Anneliese Jäger hat Verwandtschaft in Gambia: Ihr Schwiegersohn stammt aus dem kleinen Dorf Bajana, Kiang West. Vor dreieinhalb Jahren hat sie die Menschen dort besucht und fühlte sich gleich herzlich aufgenommen. Seitdem unterstützt sie die Menschen dort – z. B. mit Bettwäsche für Afrika: „Hausrat, Werkzeug, Kleidung oder eben Bettzeug – alles wird gebraucht“, hat sie uns erzählt.

 

Da kommen die neuen Bettwäsche-Kollektionen zu Winterbeginn gerade recht für einen Tausch! Außerdem wollen wir es nicht dabei bewenden lassen. Die Aktion läuft zunächst bis Ende 2017, wir werden den Kontakt zu Anneliese Jäger aber sicher halten. Wenn Sie sie ebenfalls unterstützen möchten, sprechen Sie uns gerne an!

 

Wie kommt die Bettwäsche für Afrika an ihren Zielort?

 

Die Bettwäsche für Afrika sammeln wir hier bei Betten Seifert und übergeben sie an Frau Jäger. In Osnabrück wird sie in einen Container verladen und fährt per Schiff nach Gambia. Dort holt Frau Jäger die Bettwäsche und die vielen anderen Spenden persönlich ab und bringt sie selbst ins Dorf. Dafür hat sie extra ihr Auto nach Gambia verschiffen lassen.

 

Der letzte Container ist erst im Oktober nach Gambia verschifft worden – der nächste könnte in ca. drei Monaten gehen. Bis dahin hoffen wir, viele Garnituren Bettwäsche für Afrika von Ihnen gespendet zu bekommen!


Tags:

Leave A Comment

Stellen Sie bitte sicher, dass Sie die mit (*) markierten Informationen eingeben haben. HTML-Code ist nicht zulässig.





  • Captchar Image

Wir bieten Ihnen kuschelige Flanell Bettwäsche von Herstellern wie Estella, momm und fleuresse. Flanell Bettwäsche wird überwiegend aus Baumwolle hergestellt, sie wird ein- oder zweiseitig aufgeraut und i.d.R. gewalkt. Dadurch wird Flanell Bettwäsche besonders weich im Griff. Flanell Bettwäsche ist zudem angenehm leicht, warm und saugfähig. Flanell Bettwäsche wird insbesondere gerne im Winter und oder in kalten Gegenden aufgezogen.